• © BMW
    Cars & Gadgets

    Science-Fiction auf zwei Rädern: Das BMW Motorrad VISION NEXT 100

    2. November 2016

    Im Jubiläumsjahr 2016 präsentiert BMW Visionsfahrzeuge der Zukunft, den Abschluss macht das BMW Motorrad VISION NEXT 100.

    Nach den Visionsfahrzeugen von BMW, MINI und Rolls-Royce präsentiert die BMW Group nun im Rahmen der Ausstellung: „Iconic Impulses. The BMW Group Future Experience” eine abgefahrene Vision von Mobilität auf zwei Rädern: das BMW Motorrad VISION NEXT 100.

    The Great Escape

    „Das BMW Motorrad VISION NEXT 100 verkörpert das Verständnis der BMW Group von Motorradfahren in einer vernetzten Welt: es ist ein analoges Erlebnis in einer digitalen Zeit. Es lässt mich aus dem Alltag ausbrechen. Ab dem Moment, in dem ich aufsteige, erlebe ich absolute Freiheit. – ‚The Great Escape’.“, so Edgar Heinrich, Leiter Design BMW Motorrad, zum Kerngedanken des Visionsfahrzeugs von BMW Motorrad.

    Das BMW Motorrad VISION NEXT 100 erinnert ein wenig an die Bikes aus dem Film Tron: Legacy. Aus dem Alltag ausbrechen und die absolute Freiheit erleben ist die Devise der Studie. Beim BMW Bike der Zukunft entfällt sogar das Tragen von Helm und Schutzkleidung, wodurch der Fahrer den Fahrtwind, die Beschleunigung und Fliehkräfte ungefiltert zu spüren bekommt. Der Mensch im völligen Einklang mit Maschine und Natur. Möglich gemacht wird dies durch „Self Balancing“ Assistenzsysteme, mit dessen Hilfe das Motorrad im Stand und während der Fahrt ausbalanciert wird. Ein Umfallen des BMW Motorrad VISION NEXT 100 ist hierdurch nicht mehr möglich ist.

    E-Antrieb inspiriert vom BMW Boxermotor

    Der Antrieb erfolgt beim BMW Motorrad VISION NEXT 100 emissionsfrei. Der Motor sitzt versteckt hinter dem BMW-typischen Zweizylinder-Boxermotor. Im Stand schmal, verbreitert sich diese Einheit beim Start, verbessert damit die Aerodynamik und den Windschutz. Es erinnert ein wenig an die „Alive Geometry“ des BMW VISION NEXT 100, welche sich u.a. in der Seitenverkleidung des Autos befindet.

    Ein mitlenkender Flexframe

    Eine auffällige Besonderheit des Rahmens ist dessen Flexibilität. Lenkt der Fahrer ein, sorgt der sich verbiegende Rahmen für eine Richtungsänderung. Diese neuartige „Lenkung“ arbeitet ohne Gelenke und trotzdem nach dem Prinzip einer geschwindigkeitsabhängigen Servolenkung. So lässt sich der Rahmen im Stand leicht verbiegen, während er bei hohen Geschwindigkeiten mit erhöhter Steifigkeit für ruhige Lenkmanöver sorgt. Die Oberfläche des Rahmens besteht aus einem mattschwarzen textilen Stoff.

    Informationen vor Augen mit dem Visor

    Damit sich der Fahrer völlig ungestört dem geschehen während der Fahrt widmen kann, empfängt er situationsbedingt fahrrelevante Informationen über seine sichtfeldumschließende Datenbrille mit Windschutzfunktion (Visor). Hier werden Dinge, wie die bestmögliche Ideallinie oder die passende Schräglage, direkt im Sichtfeld des Fahrers angezeigt.

    Für das einzigartige Fahrerlebniss ist die Fahrerbekleidung des BMW Motorrad VISION NEXT 100 ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil. Im Gefahrenfall füllt sich der Bereich im Nacken des Fahrers mit Luft und sorgt so für mehr Stabilität und Schutz. Dabei trägt der Fahrer keine schwere Lederkombi, sondern einen schwarz weißen Anzug. Sensoren überwachen Körpertemperatur und Puls des Fahrers. Nach den Daten dieser Sensoren wird dann die Klimatisierung des Anzugs geregelt. Außerdem geben vibrierende Elemente in Armen und Beinen des Anzugs Hinweise auf die Navigation und warnen vor einer zu großen Schräglage.

    Edgar Heinrich: „Das BMW Motorrad VISION NEXT 100 vereint das Beste der digitalen und der analogen Welt. Es bietet das maximale, emotionale Erlebnis. ‚The Great Escape’“.

    Vorheriger Beitrag

    Apple präsentiert MacBook Pro mit OLED Touch Bar und Touch ID

    Nächster Beitrag

    adidas x Parley for the Oceans: FC Bayern spielt in Trikots aus Ozeanmüll

    MR. GOODLIFE

    MORE ARTICLES

  • Goodness

    Follow us