• Good Girls

    Pump it up with Agent Provocateur

    18. März 2019
    © Agent Provocateur

    Wer macht die Wäsche? Diese Frage kann bei manchen Paaren zu kontroversen Debatten führen. Man kann sie aber auch gemäß ihrer zweiten Bedeutung beantworten: Agent Provocateur! Denn die britische Edelmarke zählt schließlich nicht ohne Grund Stars wie Nicole Kidman oder Kate Moss zu ihren erklärten Fans. Mit der Kollektion „Spring Summer 2019“ dürfte die Fangemeinde weiter anwachsen.

    Selbst wenn man das Label nicht kennt, dürfte bereits sein Name zahlreiche Fragen beantworten. „Agent Provocateur“ klingt eben nicht nach sportlicher Feinrippwäsche, in der man alleine zu Hause auf dem Sofa gammelt. Hier geht es tatsächlich um Show und Provokation. Oder, anders formuliert: Um Reizwäsche im besten Sinne, wenngleich dieser Begriff heute fast ein wenig angestaubt ist. Die Wäsche von Agent Provocateur ist aber definitiv zu schade, um sie verstauben zu lassen.

    In der aktuellen Kollektion dreht sich alles um das weibliche Körpergefühl. Genauer gesagt, es geht um Ausdruck, um Sinn und Sinnlichkeit, um Bewegung und Tanz. Natürlich ist dies nicht die erste Wäschekollektion, in der sich Frauen rundum wohlfühlen sollen. Allerdings haben die Modedesigner des Labels die Frage einmal umgedreht. Anstatt zu überlegen, was Männer an Frauen sexy finden, schob man die weibliche Sicht in den Fokus: 

    Was finden Frauen sexy? Was sollten Frauen tragen, um sich selbst erotisch und begehrenswert zu fühlen?

    Schön zu wissen, dass Frauen diese Fragen nicht fundamental anders beantworten als die Herren. Und aufregend ist es für beide Geschlechter, was Agent Provocateur an Neuheiten für die Damenwelt anzubieten hat. 

    Inspiration fanden die Modemacher auch in fernerer Vergangenheit, indem sie beispielsweise die sportlichen Schnitte der 1980er wieder aufgriffen. Beim Material freilich geht es heute hautfreundlicher zu, als es damals oft der Fall war. Langeweile kommt aber garantiert nicht auf, denn elastische Spitze und Satin sind in der Interpretation von Agent Provocateur einfach der Wahnsinn. Genau wie die Kombination aus edlem Lammleder und provokanter Schnürung. Bei Agent Provocateur ist der Name eben Programm. 

    Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Agent Provocateur macht den Strand zum Laufsteg

    London plant eine neue Attraktion: The Tulip Vorheriger Beitrag

    London plant eine neue Attraktion: The Tulip

    Nächster Beitrag

    Schlafstörungen: So schläfst Du schneller ein

    Schlafstörungen: So schläfst Du schneller ein

    MR. GOODLIFE

    MORE ARTICLES

    12 Natural Wonders in Australien von Paul Giggle
    Bereits einige Male haben wir euch die "12 Natural Wonders"-Fotostrecken des australischen Fotografen Paul Giggle vorgestellt. Diesmal begeben wir uns auf…
  • Goodness

    Follow us