• Cars

    Der neue i-Pace: So will Jaguar Tesla & Co. angreifen

    15. November 2016
    © Jaguar FULLSCREEN

    Nach Tesla, den i-Modellen von BMW und den gegenwärtigen Plänen von Audi und Mercedes, ziehen nun auch die Briten mit einem Elektro-SUV nach.

    Mit dem i-Pace Concept enthüllte Jaguar am Montagabend sein erstes Elektroauto auf der Automesse in Los Angeles. Zeitgleich mit der realen Enthüllung im sonnigen Kalifornien, wurde die neue Konzeptstudie zudem im Rahmen einer virtuellen Präsentation ins verregnete London gebeamt. Nach dem Aufsetzen der VR-Brille ging es aus der digitalen Stratosphäre direkt nach Los Angeles um vom legendären Autodesigner Ian Callum zu erfahren, was der neue i-Pace zu bieten hat. Auf eine einzigartige Weise ermöglichte die virtuelle Erfahrung einen realistischen Blick auf und in das neue Modell. Während der gesamten Zeit waren die Kollegen live dazu zugeschalteten.

    Mit dem i-Pace zeigt der britische Premiumhersteller auf eine beeindruckende Weise wie er ein Elektro-Performance SUV interpretiert.

    SUV mit Sportwagen-Performancewerte

    Das Crossover aus Sportwagen und Elektroauto präsentiert sich in einem futuristischen Design und verzichtet dabei nicht auf die typische Merkmale der Traditionsmarke. So verbindet sich z.B die charakteristische Jaguar-Front mit modernen Linien, einem ansprechenden Interiordesign und zeitgemäßen Technologien.

    „Damit schlagen wir ein neues Kapitel unserer legendären Marke auf“, sagt Designchef Ian Callum.

     

    jaguar_i-pace_concept_location_interior_02

    Sportliche Elektrifizierung einer Katze

    Angetrieben wird der i-Pace von zwei Elektromotoren, die sich an der Vorder- und an der Hinterachse befinden. Kombiniert liefern sie eine satte Leistung von 295 Kilowatt. Die 400 Ps bringen den Jaguar in nur 4 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h.

    Die Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 90 kWh, soll innerhalb von 90 Minuten auf 80 Prozent geladen werden. Eine vollständige Ladung erfordert etwa zwei Stunden und ermöglicht eine geschätzte Reichweite von 500 Kilometern.

    Das serienreife Modell soll Ende 2017 vorgestellt werden. Eine Auslieferung der ersten Fahrzeuge ist für 2018 geplant. Preislich soll der neue i-Pace etwas über dem Preis eines F-Pace Modells liegen.

    Weitere Infos zum i-Pace gibt es auf jaguar.de

    Hinter den Kulissen: Offizieller Fotograf enthüllt Lieblingsbilder von Obama Vorheriger Beitrag

    Hinter den Kulissen: Offizieller Fotograf enthüllt Lieblingsbilder von Obama

    Nächster Beitrag

    Verschenke dieses Weihnachten das Wertvollste, was du hast: Zeit

    Verschenke dieses Weihnachten das Wertvollste, was du hast: Zeit

    MR. GOODLIFE

    MORE ARTICLES

  • Goodness

    Follow us