• Cars

    Der Porsche Macan Turbo: Der letzte ohne E-Antrieb

    29. November 2019
    Der Porsche Macan Turbo: Der letzte ohne E-Antrieb
    © Porsche AG

    So langsam wird es ernst. Auch wenn es eine ganze Weile gedauert hat, um den Elektroantrieb für den PKW neu zu etablieren, so ist sein Siegeszug heute nicht mehr aufzuhalten. Darum müssen wir uns auch langsam mit dem Gedanken vertraut machen, dass wir es bei einigen Neuwagen mit den letzten ihrer Art zu tun haben werden. Beim Porsche Macan Turbo kann dieser Gedanke durchaus für feuchte Augen sorgen.

    Auch wenn wir uns nach und nach von den Verbrennungsmotoren verabschieden müssen, können die Ingenieure durchaus stolz sein auf ihr heutiges Knowhow. Insbesondere in Zuffenhausen, von wo aus man den Macan Turbo auf die Straße geschickt hat. Dessen technische Daten können sich mehr als sehen lassen: Der V6 BiTurbo mit 2894 ccm Hubraum bringt es auf satte 440 Pferdestärken und ein maximales Drehmoment von 550 Nm. Ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe sowie ein Allradantrieb der jüngsten Generation sorgen dafür, dass diese Kraft auch optimal auf die Räder verteilt wird. 

    Ein kultivierter Abschluss

    Die genannten Werte könnten ein Indiz dafür sein, es hier mit einem aufgebockten Sportwagen mit Straßenzulassung zu tun zu haben. Freunde eines kreissägenähnlichen Motorengeheuls dürften allerdings enttäuscht sein: Kultiviert und ruhig ist der Motor, der den so schönen wie wendigen Porsche antreibt. Zwischendurch muss man sich sogar extra darauf besinnen, welch einen Boliden man unter dem Blech verbaut hat. Einen, der den Fahrer wirklich in keiner Situation im Stich lässt.

    Man sieht ihm seine Kraft nicht an. Man muss seine Geländegängigkeit am besten selber erfahren, um sie zu glauben. Und man muss idealerweise selbst einmal auf den bequemen Sitzen Platz genommen haben um festzustellen, dass sich der Macan Turbo auch für die große Tour eignet. Zwei Erwachsene plus Gepäck finden wunderbar Platz in diesem SUV, den man durchaus als großen Bruder des 911 bezeichnen kann. 

    Alle Zahlen und Fakten

    Fazit?

    Der Macan ist kein Auto zum Protzen, sondern krönt die Ära der Verbrenner „made in Zuffenhausen“ auf bestmögliche Art und Weise. Und gerade deswegen ist er ein echter Porsche. 

    Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Das ist der neue Porsche Taycan

    Pinkcolada: Wie eine 26-jährige Studentin mit 180 Euro ein Millionenunternehmen in ihrer Wohnung gegründet hat Vorheriger Beitrag

    Pinkcolada: Wie eine 26-jährige Studentin mit 180 Euro ein Millionenunternehmen in ihrer Wohnung gegründet hat

    Nächster Beitrag

    Diese App verwandelt Dein iPhone in einen iPod Classic

    Diese App verwandelt Dein iPhone in einen iPod Classic

    MR. GOODLIFE

    MORE ARTICLES

    Das ist der neue Porsche Taycan
    Wer den Tesla bisher als den „Porsche unter den Elektrofahrzeugen“ bezeichnet hat, wird sich ab sofort einen neuen…
  • Goodness

    Follow us