• sponsored post

    Offroad mal anders: Mit dem neuen Range Rover Evoque durch die Container-Stadt in Hamburg

    15. Mai 2019
    © MR.GOODLIFE FULLSCREEN

    Offroad in der Großstadt? Gut, wenn man den SUV-Trend beobachtet, so könnte man urbanes Leben und Geländegängigkeit durchaus gedanklich miteinander verbinden. Tatsächlich weisen aber fast alle Metropolen hierzulande ein durchgängig asphaltiertes beziehungsweise betoniertes Straßennetz aus. Angesichts des täglichen Verkehrsinfarktes sind die seltenen Schlaglöcher ohnehin eine Nebensache. Trotzdem konnten wir mitten in Hamburg eine der spektakulärsten Offroad-Strecken des Landes befahren.

    Der Hamburger Hafen ist in jeder Hinsicht spektakulär. Schier gigantische Schiffe fahren hier ein und aus, bringen zahllose Container in die Stadt und laden andere wieder auf. Ein Teilbereich des Hafens ist daher auch als Containerstadt bekannt, denn hier werden die riesigen Metallboxen wie Häuser gestapelt, sortiert und disponiert. 

    Und irgendwo dazwischen hat man tatsächlich ein Offroad-Gelände geschaffen, in dem wir den neuen Range Rover Evoque ausgiebig testen konnten. Fast hätte das Auto zur Nebensache werden können angesichts dieser beeindruckenden Kulisse: Während wir uns bei Offroad-Touren bekanntlich zumeist abseits der Zivilisation bewegen und weitgehend alleine sind in der Natur, umgab uns hier die pulsierende Metropole. Wahrscheinlich wissen nicht einmal die Hafenarbeiter in der unmittelbaren Umgebung um die spektakuläre Strecke, auf der wir uns hier bewegen durften. Aber natürlich nicht in irgendeinem Auto, sondern im neuen Range Rover Evoque.

    Bereits auf den Straßen der Hansestadt sowie im Umland konnte der Evoque seine Qualitäten ausspielen und beweisen, wie kraftvoll und wendig er ist. Ob auf dem Jungfernstieg, der Autobahn oder eben dem Offroad-Gelände in der Containerstadt: Der Evoque fremdelt nirgends und ist wirklich auf jedem Terrain zu Hause.

    Trotzdem ist er natürlich vordergründig ein Offroader der Extraklasse. Der kompakte Premium-SUV begeistert durch Minimalismus, ohne dass man an den falschen Stellen gespart hätte. Außem wirkt der Evoque robust und kraftvoll, innen ist er so elegant wie bequem. Geräumig wie er ist, könnte man ihn locker auch als Alternative zur Langstreckenlimousine nutzen. Für die Sicherheit bietet er natürlich alle gängigen Fahrassistenzsysteme. Beim Euro NCAP Crashtest wurde er mit vollen 5 Sternen ausgezeichnet. Das ist die Bestnote aller bisher getesteten Fahrzeuge aus dem Hause Jaguar Land Rover.

    Ausdrucksvolles Design und höchste Präzision für Stadt und Land

    Die moderne Designphilosphie des neuen Range Rover Evoque überzeugt mit hochwertigen Materialien und einem Luxusbetonen Interieur. Dabei gibt es eine breite Auswahl von Farben für Karosserie und Innenraum – ergänzt um Materialien aus nachhaltigen Quellen, wie Eukalyptus-Stoffe und Kvadrat-Wollmischgewebe. Sie erfüllen gleichermaßen die hohen Qualitätsansprüche des Evoque so wie die zunehmenden Kundenwünsche im Hinblick auf Nachhaltigkeit bei der Ausstattung.

    Dabei bricht der neue Range Rover Evoque keinesfalls mit dem unverwechselbaren Karosseriedesign seines Vorgängers, er entwickelt es vielmehr geschickt und evolutionär weiter. Wie die Karosserie wird auch das Interieur des neuen Range Rover Evoque von glatten, übersichtlichen Flächen und einfach gehaltenen Linien bestimmt.

    Eine absolute Weltneuheit im jüngsten Range Rover Evoque hört darüber hinaus auf den Namen „ClearSight Ground View“. Dahinter verbirgt sich eine Technologie, die die Motorhaube durchsichtig macht. Denn dank Kamerabildern erhält der Evoque-Fahrer auf dem oberen Touchscreen am Armaturenbrett einen 180-Grad-Blick unter den Vorderwagen. So verlieren enge Parklücken und hohe Bordsteine ebenso ihren Schrecken wie anspruchsvolles Gelände. Mit „ClearSight Ground View“ führt Land Rover eine Technologie in den Markt ein, die das Unternehmen 2014 mit „Transparent Bonnet“ erstmals vorgestellt hatte.

    Vor allem das Fahrerlebnis in der Containerstadt das absolute Highlight für uns. Schade nur, dass es so schnell wieder vorbei war. 

    Weitere Informationen zum neuen Range Rover Evoque findest du hier.

    Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Effizienter Luxus: Das Range Rover Sport HST Sondermodell

    Die Jaguar Art of Performance Tour: Ein einzigartiges Fahrerlebnis auf einem Flugplatz Vorheriger Beitrag

    Die Jaguar Art of Performance Tour: Ein einzigartiges Fahrerlebnis auf einem Flugplatz

    Nächster Beitrag

    Ein Achtzylinder-Bentley auf Ketten: Youtuber baut Bentley Continental GT zum Panzer um

    Ein Achtzylinder-Bentley auf Ketten: Youtuber baut Bentley Continental GT zum Panzer um

    MR. GOODLIFE

    MORE ARTICLES

    Cristiano Ronaldo: Das ist sein Fuhrpark
    Cristiano Ronaldo gehört nicht nur zu den besten, sondern auch zu den bestbezahlten Fußballern der Welt. Zumindest der…
  • Goodness

    Follow us