• Fashion & Style

    Der Kauf Deiner ersten Rolex: So machst Du es richtig

    28. Februar 2019

    Es gibt einige Statussymbole, die erst auf den zweiten Blick erkennbar werden. Wer einen Porsche fährt, der strahlt in alle Richtungen überdeutlich aus, es geschafft zu haben. Eine Rolex ist da subtiler. Denn auch ein echter Chronograph der Schweizer Edelmanufaktur wird von Unwissenden oft genug für ein Plagiat gehalten – oder überhaupt nicht wahrgenommen. Aber eine Rolex kaufst Du nicht für irgendwelche andere Menschen. Du kaufst sie für Dich und wirst sie wahrscheinlich eines fernen Tages an die nächste Generation weitergeben. 

    Es gibt also genügend Gründe, sich vor dem Erwerb eines der elegantesten Zeitmesser etwas detaillierter mit der Materie zu befassen.

    Zur Wahrheit gehört, dass sich theoretisch fast jeder hierzulande eine Rolex leisten könnte. Ein Durchschnittsverdiener, der seinen Sommerurlaub um eine Woche abkürzt, muss nicht mehr allzu viel drauflegen, um sich eine preisgünstige Rolex leisten zu können. Dies bedeutet freilich noch nicht automatisch, die Magie der Rolex auch zu verstehen. 

    Stelle Dir vor, es ginge nicht um den Kauf einer Rolex. Vielmehr hättest Du Pläne, ein Fachgeschäft für die elegantesten Uhren zu eröffnen. Tauche also tief ein in die Marke Rolex. Lies‘ Fachbeiträge in Magazinen, durchstöbere das Internet und mach‘ Dich auf die Suche nach entsprechenden Büchern. Es gibt wohl kaum eine Uhrenmanufaktur, über die dermaßen viel publiziert wurde wie über Rolex.

    Warum kaufst Du eine Rolex? Sei ehrlich zu Dir selbst!

    Eine Rolex kauft man weder als reines Spekulationsobjekt noch als modisches Accessoire. Auch ist sie nicht dafür geeignet, mit ihr zu protzen: Die einen werden sie für eine chinesische Billigkopie halten, die anderen bringst Du nur auf kriminelle Ideen. Eine Rolex kauft man, weil man ein Gefühl für sie entwickelt.

    Welcher Stil passt am besten?

    Du solltest an dieser Stelle nicht nur auf den eigenen Geschmack achten, sondern auch an Deine Lebensgewohnheiten denken. In den Casinos dieser Welt ist womöglich ein anderer Stil gefragt als im Country-Club. 

    Eine Rolex eignet sich nicht für einen Impuls-Kauf.

    Klar, mit sehr viel Glück kannst Du vielleicht sogar bei einer Ebay-Auktion einen Megaschnapp machen. Dann solltest Du sie aber vor Abgabe eines Gebotes durch einen Fachmann überprüfen lassen (der dies ganz sicher nicht kostenlos tun wird). Besser ist es also, den Kauf der Rolex zu planen und auf einen passenden Zeitpunkt zu legen. Die Geburt Deines Kindes vielleicht, die erfolgreiche Promotion oder der Verdienst Deiner ersten Million.

    Kannst Du Dir die Rolex gegenwärtig wirklich leisten?

    Sicher, Du wirst nicht über eine solche Anschaffung nachdenken, wenn Du anschließend monatelang von Wasser und Brot leben musst. Aber wenn Du Dein Geld gegenwärtig anderswo besser investieren kannst, solltest Du den Kauf vielleicht noch etwas aufschieben. Auf den Urlaub magst Du verzichten können, aber braucht Dein Auto nicht dringend neue Sommerreifen?

    Kaufe die Rolex nur beim vertrauenswürdigen Händler.

    Es sind zahllose Plagiate auf dem Markt, die häufig sogar hervorragend gemacht sind. Bei einem „Kauf auf der grünen Wiese“ solltest Du Dir unbedingt das Recht einräumen lassen, die Rolex durch einen Experten testen zu lassen.

    Welche Kategorie darf es sein?

    Du kannst eine Rolex schon für wenige tausend Euro erwerben. Viele Käufer entscheiden sich allerdings bereits für Modelle, die zum mittleren Preissegment zählen. Die teuersten Produkte aus dem Hause Rolex sind in der Regel streng limitiert, aus edelsten Metallen und werden dementsprechend wenig getragen. 

    Für Sport und Freizeit könntest Du Dich zum Beispiel für Modelle wie Submariner, Daytona, GMT Master II Explorer oder Explorer II entscheiden. Die Preise beginnen hier bereits bei rund 5.000 Dollar. 

    Die Rolex Daytona

    ©Rolex

    Die Rolex Explorer

    ©Rolex

    Die Rolex Explorer II

    ©Rolex

    Die Rolex GMT Master II

    ©Rolex

    Die Rolex Submariner

    ©Rolex

    Im Luxus- und Businessbereich wird es oft schon etwas kostenintensiver. Eine Rolex Air King kannst Du zwar schon ab 6.200 Dollar bekommen, für die Day-Date II werden aber knapp 35.000 Dollar fällig. 

    Die Rolex Day Date

    ©Rolex

    Die Rolex AirKing

    ©Rolex

    Welche darf es sein?

    Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Das sind die fünf teuersten Rolex-Uhren der Welt

    Effizienter Luxus: Das Range Rover Sport HST Sondermodell Vorheriger Beitrag

    Effizienter Luxus: Das Range Rover Sport HST Sondermodell

    Nächster Beitrag

    Die Champagner Vending Machine im Ritz Carlton in Florida

    Die Champagner Vending Machine im Ritz Carlton in Florida

    MR. GOODLIFE

    MORE ARTICLES

  • Goodness

    Follow us