• Fashion & Style

    Rolex als Geldanlage: Die Modelle lohnen sich am meisten

    16. Juni 2020

    Es gab und gibt viele Dinge, die Menschen für eine gute Wertanlage halten. Briefmarken, Weine, Münzen, Kunstwerke oder Schmuck sind dafür nur einige Beispiele. Man braucht aber nur eine Folge „Bares für Rares“ zu schauen, um die bittere Wahrheit zu erfahren. Denn dort musste schon manch einer begreifen, dass Uromas Halskette, die sie sich dereinst „für schlechte Zeiten“ vom Juwelier anfertigen ließ, weit unter dem früheren Kaufpreis gehandelt wird.

    Bei den Uhren einiger Luxushersteller sieht die Sache freilich etwas anders aus. Eine Rolex kann also durchaus eine gute Geldanlage sein. Ein paar Beispiele dafür?

    Die Rolex Cosmograph Daytona – Ref. 116500LN

    Seit der Rennfahrer Paul Newman sich einst als Daytona-Fan outete, zählt der Chronograph zu den meistgefragten Uhren der Schweizer Manufaktur. Jahrelange Wartelisten sind ein erkennbares Zeichen dafür. Allerdings kann es sich lohnen, die Warterei in Kauf zu nehmen: wer sich in den 1980er Jahren auf die Liste setzen ließ, konnte sich 1994 über eine Daytona für umgerechnet 3.068 Euro freuen. Der heutige Wert der Uhr? 25.000 – 50.000 Euro, je nach Erhaltungszustand und Farbe des Zifferblattes.

    Rolex GMT-Master II „Pepsi“ – Ref. 126710BLRO

    „Pepsi“ ist der Spitzname dieser Uhr, weil Ihr rotblaues Farbschema an die amerikanische Cola erinnert. In der stählernen Variante, die 2018 präsentiert wurde, erinnert sie stark an einen Vorläufer aus den 1950er Jahren. Vielleicht erfolgte daher ein gewaltiger Run auf das Modell. Schon heute ist ihr Wert deutlich über den Listenpreis gestiegen.

    Rolex GMT-Master II “Batman” 116710BLNR

    Es ist nicht die erste „Batman“ von Rolex, doch die Neuauflage wurde von den Käufern und Sammlern ähnlich gefeiert wie bei der „Pepsi“. Die alten Modelle mit Oysterband gewannen schlagartig deutlich an Wert und auch die Neuauflage wird bereits stark nachgefragt. Auch wer eine der neuen „Batman“-Uhren verkauft, kann sich über einen Gewinn in vierstelliger Höhe freuen.

    Rolex Explorer II – Ref. 216570

    1971 startete Rolex seine „Explorer“-Reihe, das jüngste Modell erschien 2011. Spekulanten gehen davon aus, dass Rolex der nächsten Explorer ein technisches Update verpassen wird. Schon dies wird die älteren Modelle zu einem gefragten Spekulationsobjekt machen. Insbesondere mit weißem Zifferblatt, denn diese Farbe ist bei Rolex seltener.

    Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Kaum zu unterscheiden: Kannst du eine Fake-Rolex erkennen?

    Porsche Design präsentiert den passenden Chronographen zum 911-Targa 4S Vorheriger Beitrag

    Porsche Design präsentiert den passenden Chronographen zum 911-Targa 4S

    Nächster Beitrag

    Urlaub trotz Corona: In diese Länder darfst Du wieder reisen

    Urlaub trotz Corona: In diese Länder darfst Du wieder reisen

    MR. GOODLIFE

    MORE ARTICLES

  • Goodness

    Follow us