• Cars

    Audi stellt e-tron GT concept vor: Die rein elektrische 590-PS-Limousine

    3. Dezember 2018
    © AUDI AG FULLSCREEN

    Bis 2025 will Audi zwölf reine E-Autos auf den Markt bringen. Eines der Modelle hat das Unternehmen nun in L.A. enthüllt.

    In der Vergangenheit war es ja immer so, dass gesundes und ethisch korrektes Verhalten mit Einschränkungen verbunden war. Da radelten dann die Veganer bei Schneeregen im selbstgenähten Leinenoutfit zum Biomarkt, um sich dort mit hutzeligen Karotten und Vollkornmehl einzudecken, wofür sie selbstverständlich ein kleines Vermögen an der Kasse zu zahlen hatten. Der einzige Lustgewinn konnte daraus gezogen werden, dass man der Umwelt und der Gesellschaft gegenüber ein reines Gewissen hatte. 

    Mittlerweile sind diese Zeiten allerdings vorbei. Vegan oder zumindest vegetarisch zu essen ist lecker und liegt voll im Trend. Und man muss sich nicht mehr zwingend mit dem Fahrrad fortbewegen, sondern kann sich sogar für ein komfortables Elektroauto entscheiden. Denn das lässt sich ja auch mit erneuerbarer Energie betanken.

    Das Audi E-Tron GT Concept: So viel Spaß kann ethisch korrektes Verhalten machen

    Zugegeben, auch hier könnten notorische Nörgler noch Pferdefüße finden, indem sie etwa auf den Energie- und Materialverbrauch bei der Herstellung verweisen oder den Reifenabrieb auf der Straße kritisieren. Objektiv lässt sich aber festhalten: Diese Sportback-Variante des E-Tron ist zukunftsweisend und vereint ein grünes Gewissen auf bestmögliche Art und Weise mit echtem Fahrspaß. 

    Bereits optisch ist der extrem flache und sportliche Viertürer eine Augenweide. Die Neckarsulmer Designer von Audi Sport beweisen hier wieder einmal eindrucksvoll, was sie draufhaben. Die markante Frontpartie mit den zu Schlitzen verjüngten Scheinwerfern kann man als ein selbstbewusstes, dabei aber schelmisches Lächeln interpretieren. Durch die geringe Bauhöhe von 138Zentimetern wirkt dieser E-Tron mit seiner Gesamtbreite von 196 Zentimetern und den 22-Zoll-Felgen gleichermaßen wuchtig wie sportlich. Was kein Blendwerk ist: Die Elektromotoren bringen es zusammen auf volle 590 Pferdestärken und beschleunigen den E-Tron binnen 3,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 Stundenkilometer.

    Die 200 km/h-Marke ist nach rund 12 Sekunden erreicht, was ihm wohl nur wenige Wettbewerber nachmachen können. Der vielleicht größte Konkurrent wird aus der eigenen Familie kommen, immerhin diente er auch als technische Plattform für diesen E-Tron: Der kommende Porsche Taycan wird dem E-Tron GT Concept nur um marginale Werte voraus sein, was wahre Audi-Fans aber sicher verschmerzen werden. Immerhin hat der E-Tron GT Concept ein ganz eigenes Design und dürfte im Alltag wohl auch nicht allzu oft auf den Zuffenhausener Halbbruder treffen. 

    Und wie war das mit dem grünen Gewissen?

    Vor Jahren noch hätten viele Menschen ein Auto wie dieses nicht zu Unrecht als spritfressendes Monster bezeichnet, das überall für Lärm und Gestank sorgt. Die kraftvollen Elektromotoren des E-Tron GT Concept sind in beiden Punkten unverdächtig. Und sogar die Veganer dürfen ruhigen Gewissens Platz nehmen, denn Audi Sport verzichtet bei der Ausstattung des Fahrzeugs ganz bewusst auf Echtleder. Wenn das mal kein Statement ist! 

    Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Schneller & schärfer: Das ist der neue Audi R8



    Der Ferrari für das Handgelenk: Der Hublot Techframe Ferrari Tourbillon Chronograph Vorheriger Beitrag

    Der Ferrari für das Handgelenk: Der Hublot Techframe Ferrari Tourbillon Chronograph

    Nächster Beitrag

    PlayStation 4: Dieser goldene Luxus-Controller kostet 14.000 Dollar

    PlayStation 4: Dieser goldene Luxus-Controller kostet 14.000 Dollar

    MR. GOODLIFE

    MORE ARTICLES

  • Goodness

    Follow us