• Cars

    Driving Performance zu Lande und zu Wasser: Das 41‘ AMG Carbon Edition Speed Boat

    28. März 2019
    © FULLSCREEN

    Zu Lande, zu Wasser, zu Luft: Man muss kein ausgewiesener Autoexperte sein um zu wissen, in welche Richtungen die drei Pfeile des Mercedessterns zeigen. Natürlich haben die Stuttgarter ihre Erfolgsgeschichte jahrzehntelang vor allem auf der Straße geschrieben. Sie sind aber auch in den beiden anderen Elementen zu Hause, auch wenn sie sich dabei manches Mal einen starken Kooperationspartner zur Seite stellen.

    Mercedes-Benz, genauer gesagt die eigene Tuning-Tochter aus Affalterbach, arbeitet bereits seit 2007 mit den rennsportbegeisterten Leuten von Cigarette Racing zusammen. Räder haben mit deren Markenkern freilich nur wenig zu tun, da man sich komplett den rasanten Wasserfahrzeugen verschrieben hat. 

    Was gemeinsam mit den Autobauern entsteht, hat aber trotzdem eine regelrechte Magie. Denn wieder einmal haben beide Unternehmen ein scheinbar ungleiches, sich auf den zweiten Blick aber doch sehr ähnelndes Zwillingspärchen vorgestellt.

    Da ist zum Einen der Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé

    Angetrieben wird dieser extrem sportliche Flitzer von einem 4,0-Liter-V8-Biturbo, der bis zu 630 Pferdestärken bei einem maximalen Drehmoment von 900 Nm leistet. Weitere Highlights: Aktiv lenkende Hinterachse mit begrenztem Schlupfdifferenzial, AMG-Ride-Control-Sportfederung und elektrisch ausfahrbarer Heckspoiler. Was nach einem Sportwagen klingt, bietet tatsächlich ausreichend viel Platz für 4 Personen. 

    Klar, dass die 41′ AMG Carbon Edition optisch nicht wie ein Auto daherkommen kann

    Trotzdem erkennt man sofort, dass in beiden Fahrzeugen die gleiche DNA zu finden ist. Das Design der beiden erscheint wie aus einem Guss: Die Lackierung in Schwarz, Rot und Silbergrau wiederholt sich ebenso wie das so sportliche wie elegante Interieur. Das Wasserfahrzeug bringt es zwar „nur“ auf ein Spitzentempo von 142 km/h. Doch dies ist für Wasserfahrzeuge ein Spitzenwert, der den Wettbewerb nicht zu scheuen braucht. An Bord finden insgesamt bis zu 20 Passagiere Platz, wenngleich dann der genannte Spitzenwert bei der Geschwindigkeit nicht mehr erreicht wird. Auf dieses Tempo kommt das Boot aber immerhin noch mit 8 Passagieren. Die vier Mercury Racing 400R Außenbordmotoren erzeugen zusammen satte 1.177 kW (1.600 PS). Ein Wert, der für sich spricht. 

    Bei der diesjährigen Miami Boat Show konnten die Projektpartner wieder einmal jede Menge Aufmerksamkeit auf sich ziehen – und ganz nebenbei nicht nur ein Boot, sondern eben auch einen Sportwagen präsentieren. Clever und unglaublich faszinierend. 

    Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Ein Sammlerstück für V12-Liebhaber: Mercedes-AMG S 65 Final Edition

    So motivierst Du Dich für ein effektives Workout Vorheriger Beitrag

    So motivierst Du Dich für ein effektives Workout

    Nächster Beitrag

    Mit diesen 4 einfachen Tipps zu mehr gesunder Selbstdisziplin

    Mit diesen 4 einfachen Tipps zu mehr gesunder Selbstdisziplin

    MR. GOODLIFE

    MORE ARTICLES

  • Goodness

    Follow us