• Homes

    Ein Blick in das unglaubliche Instagram Büro in NYC

    15. April 2019
    © Instagram FULLSCREEN

    Auch ein Klischee kann verpflichten: Wenn der Onlinedienst Instagram eine neue Zentrale in New York eröffnet, erwartet also niemand eine graue Betonburg mit trister Arbeitsatmosphäre. Das Ergebnis überrascht aber auch all jene, die auf der Plattform quasi zu Hause sind und sich dementsprechend gut auskennen. Aber das Headquarter steht eben nicht in der virtuellen Realität, sondern am Broadway, Manhattan.

    Der erste Eindruck des Besuchers: Instagram ist seinem Ruf hier absolut gerecht geworden. Das Büro ist großzügig, lichtdurchflutet, freundlich, bunt und sehr einladend. Im Eingangsbereich befindet sich bereits eine Bar, an der man ein alkoholfreies Mischgetränk aus diversen Säften oder auch ein Eis bekommen kann. Hier kann man aus Säften oder Smoothies in 18 Geschmacksrichtungen wählen. Währenddessen geht der Blick durch den Raum. Auffällig ist die begrünte, lebendige Wand, vor der knallbunte Polstermöbel aufgebaut wurden, die irgendwie an Legosteine erinnern. 

    Gleich hinter der Lobby befindet sich die „Digital Greetings Wall“. In diese Wand wurden diverse Displays integriert, die wechselnde Bilder von Instagram-Usern zeigen. 

    Bei dem weiteren Weg durch die Räumlichkeiten fallen vor allem die breiten, hellen Flure auf. Zwar führen von diesen nach klassischem Büroschema links und rechts Türen in die einzelnen Büros. Die sind jedoch verglast und sind damit einladender. Besprechungen finden auch schon mal auf dem Gang statt, wo sich ein großer Bartisch nebst passenden Hockern befindet. 

    Andere Bereiche des Büros wirken so futuristisch, als hätte man sie in einer fernen Zukunft für das Hier und Jetzt bestellt. Geometrische Glasflächen in grellbunten Farben werden definitiv zur Inspiration der Mitarbeiter beitragen.

    Die Küche hingegen wirkt schon wieder klassisch elegant. In diesem hellen, großzügigen Bereich findet jeder etwas nach seinem Geschmack. Kaffee, Tee, Saft oder aromatisiertes Mineralwasser: Was darf es sein? Bei Getränken wie auch bei den Snacks soll es im Idealfall nicht nur lecker, sondern auch gesund zugehen.

    Auffällig ist, wie viele gemeinschaftlich nutzbare Sitzbereiche es hier gibt. Sicher trifft man sich hier nicht nur in den Arbeitspausen, sondern auch für dienstliche Unterredungen. An die eigene Bar namens „Thirsty Flamingo“ geht man aber meistens eher nach Feierabend, denn hier winken auch zahlreiche Spirituosen, die zu schmackhaften Cocktails gemixt werden.

    Überall wurde viel Wert auf Pflanzen gelegt. Die Begrünung sorgt für eine frische, lebendige, freundliche Atmosphäre und erleichtert das Arbeiten zusätzlich. 

    Abgetrennte Konferenzbereiche machen es möglich, sich in kleiner Runde etwas diskreter auszutauschen. Diesen Bereichen hat man auch typische New Yorker Namen gegeben, etwa „Blair Waldorf“ (eine Figur aus „Gossip Girl“ und „Dollar Hot Dog“). 

    Vielleicht das Herzstück des Büros ist ein kleines, aber feines Studio, in dem Fotos oder Videos für Instagram entstehen.

    Die Bibliothek mit den bequemen Sitzmöbeln zeigt natürlich, dass wir uns im 21. Jahrhundert befinden. Denn lange Regalreihen mit Büchern sucht man hier vergeblich. Heute liest man eben aus elektronischen Medien. Allerdings lohnt sich auch der ganz reale Ausblick aus dem Fenster. Denn das Panorama des Big Apple ist in der Realität nach wie vor am eindrucksvollsten. 

    Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Das sind die acht Top-Verdiener auf Instagram

    Der Hennessy & Louis Vuitton Koffer: Hennessy feiert einen seiner besten Cognacs Vorheriger Beitrag

    Der Hennessy & Louis Vuitton Koffer: Hennessy feiert einen seiner besten Cognacs

    Nächster Beitrag

    Bewiesen: Sport macht glücklicher als Geld

    Bewiesen: Sport macht glücklicher als Geld

    MR. GOODLIFE

    MORE ARTICLES

    Facebook benennt Instagram & WhatsApp um
    Facebook kündigt an die Namen von Instagram und WhatsApp zu ändern, um seine Plattformen transparenter zu machen. Die sozialen…
  • Goodness

    Follow us