• Cars

    Bugattis präsentiert teuerstes Modell beim Concours d’Elegance in Kalifornien

    21. August 2019
    Bugattis präsentiert teuerstes Modell beim Concours d’Elegance in Kalifornien
    © Bugatti

    Der Concours d’Elegance im kalifornischen Pebble Beach mag vielleicht nicht die bekannteste Automesse der Welt sein. Dies wäre aber auch gar nicht das Ziel der Veranstalter. Lieber bleibt man ein kleinerer, exklusiverer Kreis von Menschen, die sich für Fahrzeuge der Extraklasse begeistern können. Darum konnte es auch keinen besseren Ort geben für Bugatti, sein teuerstes Modell, „La Voiture Noire“, auf amerikanischem Boden vorzustellen.

    Das schwarze Auto. Im unteren wie im mittleren Preissegment würde sich kein Hersteller für einen derart einfachen Namen entscheiden. In der Spitzengruppe braucht man aber nicht mehr mit klangvollen Modellbezeichnungen zu beeindrucken. Bei einem Hypercar, das gerade an einen anonymen Kunden für 12,5 Millionen Dollar (vor Steuern) veräußert wurde, könnte man eigentlich sogar komplett darauf verzichten. 

    Natürlich kann das teuerste Auto der Welt, das Parallelen zum Batmobil des Superhelden erkennen lässt, nicht nur mit Eleganz auftrumpfen, sondern auch mit einer faszinierenden Technik. Unter der Haube schlummert ein gewaltiger 8-Liter-Quad-Turbo-W-16-Motor, der 1.500 Pferdestärken und 1.180 Nm Drehmoment leistet. Von 0 auf 100 kommt es in 2,5 Sekunden und das Spitzentempo liegt bei 300 km/h. Angeblich wurde das Spitzentempo sogar noch auf diesen Wert begrenzt, läge ansonsten also noch darüber.

    Merklich stolz ist Achim Anscheidt, Direktor der Konstrukteursabteilung bei Bugatti, auf das Voiuture Noire. „Wir haben ein echtes Einzelauto hergestellt, das wir als Haute Couture für Automobile bezeichnen. Es ist nicht mehr nur ein Auto, sondern vielmehr ein Kunstwerk im Einklang mit den hochexklusiven Mode- und Luxusmarken in Frankreich.“

    Sogar für Bugatti ist es nicht alltäglich, wirkliche Einzelstücke zu schaffen. Von dem 5,8 Millionen Dollar teuren Veyron, den Bugatti 2018 in Pebble Beach vorgestellt hatte, werden insgesamt 40 Exemplare gebaut. Im Vergleich zum Voiture Noire klingt das schon fast nach einer Großserie. 

    Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Der teuerste Neuwagen der Welt: Bugatti präsentiert den La Voiture Noire

    Bekommt das iPhone einen neuen Namen? Vorheriger Beitrag

    Bekommt das iPhone einen neuen Namen?

    Nächster Beitrag

    Amazon soll keine Steuern auf Multimilliarden-Gewinn gezahlt haben

    Amazon soll keine Steuern auf Multimilliarden-Gewinn gezahlt haben

    MR. GOODLIFE

    MORE ARTICLES

    Cristiano Ronaldo: Das ist sein Fuhrpark
    Cristiano Ronaldo gehört nicht nur zu den besten, sondern auch zu den bestbezahlten Fußballern der Welt. Zumindest der…
  • Goodness

    Follow us