• Cars

    Der teuerste Neuwagen der Welt: Bugatti präsentiert den La Voiture Noire

    7. März 2019
    © FULLSCREEN

    Wer an der Spitze der Besten mitfährt, kann sich auch ein gewisses Understatement leisten. Darum braucht der elsässische Autobauer Bugatti auch keinen ausgefallen Fantasienamen für sein Einzelstück, das auf dem Genfer Automobilsalon 2019 seinen großen Auftritt hat. „La Voiture Noir“ heißt schlicht „Das Schwarze Auto“. Vielleicht zeigt sich hier eine kleine Hommage an den Mutterkonzern Volkswagen mit seinem Slogan „Das Auto“?

    Um es gleich vorweg zu nehmen: La Voiture Noir ist kein Volkswagen. Es ist auch kein Prototyp für einen solchen, es ist kein Vorreiter für neue Technologien oder ein Pionier für ein innovatives Design. Dieses Auto ist nicht weniger als der Heilige Gral des Automobilbaus. Die Molsheimer Autobauer wollten sich selbst ein Denkmal dafür setzen, 110 Jahre Automobilgeschichte mitgeprägt zu haben. Außerdem wollten sie die Kunst des Automobilbaus an sich feiern und zeigen, was an der Spitze der Perfektion alles möglich ist. 

    Das neue Batmobil?

    Das Design ist so futuristisch, dass es auf einer Stufe steht mit Batmans Fortbewegungsmittel. Dennoch wäre dieses Fahrzeug definitiv zu schade, um damit in Gotham City auf Verbrecherjagd zu gehen. Wobei dies bestimmt möglich wäre, denn die nackten Zahlen lassen einen vor Ehrfurcht erschaudern: Beim Motor handelt es sich um einen Boliden, dessen Power eher an einen Schiffsdiesel erinnert. Allerdings sprechen wir hier von einem 16zylindrigen Benziner mit acht Litern Hubraum und einer Leistung von 1.500 Pferdestärken. Drehmoment? Gigantische 1.600 Newtonmeter.  Die 6 Endrohre am Heck des Fahrzeugs verleihen dieser schier unermesslichen Stärke Ausdruck und werden, gar nicht unbescheiden, vom typischen, in großen Lettern gehaltenen Bugatti-Schriftzug gekrönt. 

    Enthusiasten diskutieren natürlich, ob es sich beim Voiture Noir eher um ein Coupé oder ein Gran Tourisme handelt. Der Besitzer des Fahrzeugs dürfte über derlei Fachsimpeleien wahrscheinlich eher schmunzeln. Denn schon vor der öffentlichen Präsentation in Genf wurde das Auto an einen Bugatti-Enthusiasten für 16 Millionen Euro ( 11 Millionen vor Steuern) veräußert. Damit handelt es sich um den teuersten Neuwagen seit Anbeginn des Automobilbaus. Noch so ein Superlativ also. Typisch Bugatti.

    Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Das sind die 5 teuersten Burger der Welt 

    Instagram-Fotos löschen gegen Gratis-Flüge für ein Jahr? – Fluggesellschaft veranstaltet ungewöhnliches Gewinnspiel Vorheriger Beitrag

    Instagram-Fotos löschen gegen Gratis-Flüge für ein Jahr? – Fluggesellschaft veranstaltet ungewöhnliches Gewinnspiel

    Nächster Beitrag

    Nur für Liebhaber: Das Whiskey-Bar Museum in Tel Aviv bietet 1000 unterschiedliche Sorten

    Nur für Liebhaber: Das Whiskey-Bar Museum in Tel Aviv bietet 1000 unterschiedliche Sorten

    MR. GOODLIFE

    MORE ARTICLES

    Cristiano Ronaldo: Das ist sein Fuhrpark
    Cristiano Ronaldo gehört nicht nur zu den besten, sondern auch zu den bestbezahlten Fußballern der Welt. Zumindest der…
  • Goodness

    Follow us