• Cars

    Audi auf der CES 2020: Die Neuheiten und Zukunftskonzepte in Las Vegas

    10. Januar 2020
    © Audi AG FULLSCREEN

    Während sich einige Automobilhersteller von den traditionellen Automobilmessen bereits zurückgezogen haben, scheint die Branche ihre Fühler nun zunehmend in andere Bereiche auszustrecken. Da die automobile Welt zunehmend mit der Unterhaltungselektronik verschwimmt, ist Audi ganz selbstverständlich auf der CES 2020 vertreten. Und die Ingolstädter haben viele Ideen und zukunftsweisende Konzepte mit nach Las Vegas gebracht.

    Noch ist das vollkommen autonome Fahren zwar Zukunftsmusik. Mit dem AI:ME haben die Bayern dafür aber längst eine Melodie komponiert. Und was für eine! Hier wird das Auto zu einem echten Lebensraum, in dem Stress und Hektik keinen Platz mehr haben – ganz anders, als es uns derzeit in der täglichen Rushhour ergeht. Das Auto kennt die Wünsche und Bedürfnisse des Fahrers, der jederzeit per Blicksteuerung mit dem Fahrzeug kommunizieren kann. Audi nennt hier das Beispiel, von unterwegs das Abendessen bestellen zu können. Man darf aber auch komplett abschalten und per VR-Brille in virtuelle Traumlandschaften eintauchen. 

    Die Audi Intelligence Experience: Das empathische Auto

    Ein mitdenkendes, gar empathisches Auto? Audi präsentiert auf der CES 2020 die Vision eines Fahrzeugs, das seinen Fahrer kennt und sich auf dessen Bedürfnisse einstellt. So sollen das Gefühl der Sicherheit, aber auch der Komfort und das Wohlbefinden von Fahrer und Passagieren gesteigert werden. Dazu geht das Auto über die bereits heute übliche, selbstlernende Navigation hinaus. Das Auto speichert also nicht nur die bevorzugten Fahrtziele des Fahrers, sondern stellt auch die Sitzposition, die Temperatur und die Medien entsprechend ein. Sogar die Beduftung des Innenraums kann entsprechend vorprogrammiert und dann automatisch aktiviert werden.

    3D mixed Reality

    In Zusammenarbeit mit Samsung hat Audi das Display der Zukunft entwickelt, das als Head-up-Display genau ins Sichtfeld des Fahrers integriert wird. Dieses Display lässt Realität und VR miteinander verschmelzen. So kann zum Beispiel ein Richtungspfeil exakt in die Seitenstraße zeigen, in die der Fahrer abbiegen muss. Der besagte Hinweis scheint dabei in gleicher Entfernung zu sein wie die Straße selbst. Damit die Sicherheit nicht gefährdet wird, bleiben alle Bereiche des Displays, die aktuell nicht für die Anzeige von Informationen genutzt werden, dunkel. Die freie Sicht auf die Fahrbahn ist also zu jeder Zeit gewährleistet.


    Voll elektrisch und vernetzt: So sieht Audi der automobilen Zukunft entgegen

    Mit dem Infotainment-Baukasten MIB3, der zehnmal schneller arbeitet als der heute aktuelle MIB2, wird Audi die digitale Vernetzung weiter vorantreiben. Eine Routenplanung in Echtzeit, unter Einbeziehung der aktuellen Verkehrslage, ist damit noch besser möglich. Außerdem hat das System einen Blick auf den Fahrer. Bei Müdigkeit kann dessen Konzentration durch das Einschalten einer blauen, kaltweißen Beleuchtung unterstützt werden. 

    Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Der Mercedes-Benz Vision AVTR: Ein Auto, inspiriert von der Zukunft

    Rasieren für Anfänger: 5 Dinge, die jeder Mann über die richtige Rasur wissen muss Vorheriger Beitrag

    Rasieren für Anfänger: 5 Dinge, die jeder Mann über die richtige Rasur wissen muss

    Nächster Beitrag

    Die neue Apple Watch: Wasserdicht und mehr Leistung?

    Die neue Apple Watch: Wasserdicht und mehr Leistung?

    MR. GOODLIFE

    MORE ARTICLES

  • Goodness

    Follow us